Letzte Worte zum Dschungelcamp 2017

So, alle Messen sind gesungen, der Dschungelkönig steht fest und die große Wiedersehensshow im Baumhaus haben wir auch geschafft. Jetzt bleiben mir nur ein paar Worte als abschließende Betrachtung zur 11. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“.

Mehr lesen

Dschungelcamp 2015 – abschliessende Kritik

Mit der großen Reunion-Show am Sonntagabend wurde nun offiziel die diesjährige Staffel von 2015 beendet.

Abgesehen von der gewohnten Resteverwertung wie Promidinner etc. war es das jetzt erstmal wieder.

Zeit, um eine Bilanz zu ziehen.
Mehr lesen

Die Dschungelcamp Reunion Show

Ein Klassiker: einen Tag nach der Krönung des Dschungelkönigs/der Dschungelkönigin tritt das Camp noch einmal geschlossen an und lässt die vergangenen 2 Wochen Revue passieren.

Das war immer eine recht öde Veranstaltungen, aber bis jetzt ist die 2015er Ausgabe ganz unterhaltsam:

  • Walter ist wirklich so und verbiegt sich nicht
  • Jörn: nett aber auch nicht mehr
  • Iffi Zenker: saubere Analyse ihres eigenen Auftritts, aber leider richtig und zu spät.
  • Aurelio: blablablabla
  • Sara Kulka: Jetzt! Jetzt dreht sie auf …
  • Tanja: Lustig und unterhaltsam.
  • Angelina Heger: Undurchsichtig. Zu jung für den Dschungel aber alt genug, um im Playboy nackt herumzuhüpfen.

Katrin Sass beschimpft Peer Kusmagk und das Dschungelcamp

Die Nominierung für den Grimmepreis reicht schon aus, um bei einigen Kulturbewahrern die Sicherungen durchbrennen zu lassen. So wohl auch in der Talksendung Markus Lanz im ZDF.

Katrin Sass, seit „Goodbye Lenin“ eine wiederentdeckte Schauspielerin, zog in der Sendung mal ordentlich vom Leder. Peer Kusmagk zitterte vor Aufregung schon am ganzen Leib.

Mehr lesen