Tag 2 im Dschungel – Ein Duell findet seinen Sieger

Die Zuschauer in ihrer unendlichen Weisheit hatten ja Florian Wess und Alexander „Honey“ Keen zur Dschungelprüfung gewählt. Da die zwei Teilnehmer ohnehin schon etwas Beef vorher hatten, war es nur sinnvoll, beide gegeneinander antreten zu lassen und einen eindeutigen Sieger zu ermitteln.

Und der Gewinner war:

Honey!

Die Dschungelprüfung von Tag 2: Planschen gehen, Sterne sammeln.

In einem präparierten Teich wurden teils unter, teils über Wasser liegende Kammern aufgebaut, in denen die Sterne lagen. Diese mussten sofern sie über Wasser lagen mit Mund und Zunge gelöst und wenn sie unter Wasser lagen mit den Händen abgeknüppert werden. Jeder Stern musste einzeln in die zentrale Tauchkammer gebracht werden.
Wer zuerst in der Tauchkammer des Schreckens seine 6 Sterne eingesammelt hat, war der Sieger und hat Essen für sein Team erkämpft. Der Gegner geht dagegen leer aus!
Man muss sagen, beide Camper gaben ihr Bestes, nur Honey war ein Ticken besser.

Wer muss in die Dschungelprüfung von Tag 3

Zur nächsten Dschungelprüfung treten an: Honey (wer sonst) und Gina-Lisa aus dem Team Base-Camp gegen Hanka und Kader aus dem Team Snake Rock.

In beiden Fällen zeigt sich eindeutig die Intention der Anrufer: die Teilnehmer leiden sehen. Das trifft besonders auf Hanka zu, die einen Seelenstriptease hinlegte, dass es für jeden Therapeuten eine wahre Freude wäre.
Die ist echt schräg drauf und nervt mittlerweile so ziemlich jeden in ihrem Camp. Sie hat vor allem Angst und weint bei fast jeder Gelegenheit. So wie es RTL in ihrem „Hanka-Feature“ andeutete, pinkelt sie auch in den Bach – in dem sie sich oft – natürlich nur zur Erholung – reinlegt.

Was passierte bei der Schatzsuche?

Weil RTL ja jetzt alles über dieses Duell der beiden Teilcamps laufen lässt, war auch die „Schatzsuche“ eine Art Wettkampf zwischen Jens/Kader für Team Gelb und Marc/Sarah-Joelle aus dem blauen Team.
Um zu gewinnen, musste jeder Kandidat mit zwei Stangen einen Bottich mit Schleim vor dem Runterfallen bewahren. Wer es am längsten aushält, darf die Schatztruhe für sein Team mit ins Camp nehmen. Lange Zeit dachte ich, Malle-Jens macht das Rennen, weil Terenzis Arme schon mächtig zitterten. Aber zum Schluss machte der Büchner schlapp und so ging der Schatz an Team Base-Rock. Die konnten aber die Frage („Wieviele Prozent der Weltbevölkerung sind beschnitten?“) nicht richtig beantworten, womit es dann hieß: Außer Spesen nix gewesen.

Das interessiert Dich auch