Tag 3 im Dschungelcamp 2019 – Wenn Männer hassen

Tag 3 im RTL Dschungelcamp brachte eigentlich keine neuen Erkenntnisse, aber bestätigte bisher gemachte.

  • Frauen am Rande des Prüfungszusammenbruchs
  • Wenn TV Karrieren enden
  • An der Bettenfrage sind schon manche Beziehungen gescheitert
  • Frau und Kind daheim oder doch das geile blonde Stück im Dschungel

Gisele Oppermann im Dschungelprüfungstrauma

Sie selbst hat es schon nach der erste Nominierung gewusst – sie wird von den Zuschauern in alle 10 Dschungelprüfungen gewählt, bei denen es in der Hand der Anrufer liegt. Dementsprechend hat sie auch diese (eigentlich sehr schön aufbereitete) Prüfung verkackt. Aber so richtig. Null Sterne.
Wenn man wenigstens sagen könnte: aber sie hat es immerhin versucht … Nein, hat sie nicht. Es war lächerlich. Motivationsguru Prinz Protz von Yotta fand im Nachhinein auch gleich die Erklärung für das Totalversagen: Madame hatte diesmal den Miracle Morning geschwänzt!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gmbAmUmHjOg

Und mir kann keiner sagen, dass RTL nicht extra auf sie zugegangen ist. Es wurde ihr extra leicht gemacht, das war deutlich zu sehen.
Nun denn, auf zur nächsten Prüfung (und wieder hat RTL eingegriffen. Damit es diesmal wieder keine Nullnummer wird, ist es eine Zweierprüfung und Chris Töpperwien macht den Helfer).

Mein Bett gehört mir!

Selten gab es in den IBES Staffeln zuvor solch einen verbissenen Kampf um die Betten im Lager. Wie wir seit Jahren wissen, müssen einige Insassen auf dem Boden schlafen (mit der Chance auf krabbelndes oder kriechendes Getier), einige in Hängematten und einige wenige auf Campingliegen. An und für sich ist das Rotationsprinzip ja eine begrüßenswerte Sache, wenn denn alle mitmachen. Aber selbst die harmonischste Campgemeinschaft rechnet nicht mit Ego-Trippern wie Currywurstmann und 0-Sterne-Gisele. Mit einer Penetranz verteidigten die ihre Luxusliegen, dass man sich echt fragt, wie die bisher durchs Leben gekommen sind.
Dass man in dieser Frage so überhaupt nicht weiterkam, liegt darin begründet, dass sich der ganze Streit aus einer enttäuschten Männerfreundschaft speist. es ging, abgesehen von Gisele Oppermann (und auch bei der bin ich mir nicht sicher), nie um irgendwelche Liegen sondern um gekränkte Eitelkeiten und Selbstdarsteller. Vor allem die nah am Wasser gebaute Madame Oppermann hätte hier mal die Füße stillhalten sollen. Null Sterne geholt und trotzig auf „ihr“ Bett bestehen.

Team Chris gegen Team Yotta

Die Twittergemeinde teilt sich wie die Lagerinsassen in Team Chris und Team Yotta, wobei Prinz Protz inzwischen die Sympathiemehrheit haben dürfte. Nicht, dass ich ihm die fiesen Unterstellungen seines Gegenparts nicht zutrauen würde, aber Currywurstmann macht hier entscheidende Fehler (und Motivationsguru einfach immer einen weniger): Er liefert nicht ab! Andeutungen machen und Behauptungen aufstellen, die man nicht belegen kann – das kratzt an der Glaubwürdigkeit und lässt einem zum Schluß kommen, diese Anschuldigungen haben keine echte Substanz.
Hinzu kommt, dass sich der Wurstverkäufer mit seinem Ego-Trip in Sachen Schlafstätte keinen Gefallen getan hat, während Alphatier Yotta durch Ruhe und Abgeklärtheit glänzt, auch wenn das meinetwegen gespielt sein mag (wie Töpperwien behauptet).

Verbotene Liebe

Und noch ein Konfliktherd schwelt unablässig. Zwischen Evelyn und Domenico ist längst noch nicht alles auserzählt (anders war es bei Doreens Serienrolle bei Dahoam is Dahoam). Hier gibt es immensen Klärungsbedarf. Und das nicht nur zwischen den beiden ex-Turteltäubchen. Auch Schmalzlocke Domenico muss der Mutter seines Kindes daheim in Deutschland einiges erklären. Er liebt seine Tochter, hat mit dem Gelegenheitsflirt Burdecki aber nicht abgeschlossen.
Tja, doof wenn man so ein schwiemeliges Charakter-Würstchen ist.
Ja, bei Bachelor in Paradise ist es wie in all den geskripteten Trash TV Formaten schwer zu sagen, was real ist und was nicht. Vielleicht hat Madame Ich-wohne-noch-bei-meinen-Eltern Burdecki einfach ihren Vertrag oder die Regieanweisungen nicht richtig  gelesen. Vielleicht stand da ja auch nur etwas von Liebe/Beziehung antäuschen oder Beziehung auf Zeit. Alles möglich. Trotzdem verhält sie sich hier um ein Vielfaches reifer, als der gewesene „Mann ihres Lebens“. Sie möchte eine Erklärung für sein Verhalten. Er macht nur komische Andeutungen und peinliche Flirtversuche ala „ey, Chica“. Ehrlich, der geht mir so auf den Sack.

Regie an Kameramänner: bitte Ausschau nach Sexpertin und Charakterfickerin Lowfire halten.

Warum sind die Quoten im Keller?

Die ersten Quoten sind da und es sieht gar nicht mal so gut für RTLs Flaggschiff aus. Zwar mit knapp 5 Millionen Zuschauern immer noch bemerkenswert, von den einstigen Höhenflügen aber wieder weit entfernt.

Ich habe es ja in den Fazits zu den vorigen Staffeln immer und immer wieder geschrieben: das Format hat sich abgenutzt. RTL hat nicht gegengesteuert bzw. investiert sondern nur abgeschöpft. Änderungen/Neuerungen nur halbherzig durchgesetztMit Promidarstellern, die man nur kennen kann, wenn man Bachelor, GNTM oder sonstige Nischenformate verfolgt geht, einem halt ein entsprechendes Segment an potentiellen Zuschauern verloren. Ein Peter Orloff unter lauter Nobodies reisst es da halt nicht raus. Und wenn man das jahrelang als Ekel-TV Bühne der Abgewrackten aufgebaut hat, muss man sich nicht wundern, wenn sich kein echter Star um eine Teilnahme reisst.

Was ist das jetzt mit der BILD?

Zudem kommt die für mich unverständliche BILD-Kampagne hinzu. Irgendwas muss zwischen RTL und dem bisherigen Hofberichterstatter BILD vorgefallen sein, dass die Zeitung mit den großen Buchstaben dermaßen reingrätscht. Natürlich wussten alle von Beginn an, dass der Dschungel nicht so echt ist, wie die Regie uns weismachen will. Natürlich ist das meiste Attrappe und künstlich, die Tiere halb so wild und meistens aus Zuchtbetrieben. Und Schockschwerenot, Dr. Bob ist gar kein Doktor!  Erklärt aber alles nicht, warum die BILD so schlechte Stimmung gegen ihren früheren Quotenbringer macht. Vielleicht sollten sich Yotta und Chris sowie RTL und BILD mal auf ein australisches Bier am (künstlichen) Wasserfall zusammensetzen und das klären. Nach einem Miracle Morning, versteht sich.

Das interessiert Dich auch


Warning: mkdir(): Permission denied in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php on line 364

Fatal error: Uncaught Exception: Cache-Verzeichnis nicht beschreibbar. Comet Cache benötigt dieses Verzeichnis bitte: „/www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/cache/comet-cache/cache/https/dschungelcamp-blog-de“. Setze Rechte auf „755“ or höher; „777“ kann in manchen Fällen erforderlich sein. in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php:367 Stack trace: #0 [internal function]: WebSharks\CometCache\Classes\AdvancedCache->outputBufferCallbackHandler('<!DOCTYPE html>...', 9) #1 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/functions.php(4212): ob_end_flush() #2 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/class-wp-hook.php(286): wp_ob_end_flush_all('') #3 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/class-wp-hook.php(310): WP_Hook->apply_filters('', Array) #4 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/plugin.php(465): WP_Hook->do_action(Array) #5 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/load.php(788): do_action('shutdown') #6 [internal function]: shutdown_action_hook() #7 {main} thrown in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php on line 367