Dschungelcamp vom 22.01.2012 – sexy Micaela in der Dschungelprüfung

Borat wäre stolz auf Micaela Schäfer. So wenig Badeanzug war noch nie. Die Prüfung war dann auch das Highlight dieser Folge. Ach ja, und gehen musste …

Dschungelprüfung: Micaela fast nackt im Schleim-Bunker

Die kleine Nacktschnecke Micaela weiß mittlerweile ganz genau, was ihre Fans sehen oder besser nicht sehen wollen. Wenn die einmal aus dem Dschungel wieder heimkehrt, muss man die erst wieder an Kleidung gewöhnen!

Wenn eine Frau einen Borat-Badeanzug tragen kann, dann sie!

Auch wenn ihre Kollegen wieder fassungslos mit dem Kopf schüttelten (und Vinnie Raven scheinbar nicht weiß, wer Borat ist) – das Erotik-Model ließ sich nicht beirren und beließ diesen Hauch von nichts auf ihrem Körper. Gottseidank musste sie Helm, Schutzbrille und Knieschoner tragen. So hatte sie wenigstens etwas am Leib!

Im unterirdischen Bunker schlug sie sich hervorragend. Trotz Dunkelheit, Schleim und allerlei Krabbeltieren erwischte sie schnell die ersten Sterne und lag eigentlich gut in der Zeit. Zwischendrin quiekte sie in den höchsten Tönen, wenn wieder mal ein Krabbeltierchen die große freie Angriffsfläche (den ihr Körper bot) erkundete. Dann verfluchte sie Dirk und Sonja, weil ihr die Schleimduschen und Insekten + Würmer doch zu fies vorkamen.

Im Spinnentunnel verlor sie dann aber die Ruhe und das Glück. Sie hat wohl eine Höllenangst vor den Viechern (was ich sehr gut nachvollziehen kann) und schlug fast hysterisch nach einem besonders großen Exemplar, was ihr den Weg versperrte. Danach robbte sie im Eiltempo durch die Röhren, war unkonzentriert und vergaß, den eben erbeuteten Stern in den Beutel zu tun. Das sollte sich als Fehler herausstellen.
Als sie den letzten Stern nicht erreichte, da sie dafür eine glitschige Röhre hinauf hätte klettern müssen, rutsche sie zurück und geriet in den Rutschkanal zum Ausgang. Beim freien Fall in einen Tümpel verlor sie dann den Stern, den sie bis dahin in der Hand gehalten hatte.

So blieb ihre Ausbeute bei 3 Sternen stehen, was ihr aber nichts auszumachen schien. Auch Dirk und Sonja stimmten mit ihr damit überein, dass sie Mut und Ausdauer bewiesen hatte. Das Großmaul Sarah Dingens Knappik hatte die fast gleiche Prüfung damals auf den ersten Metern mit der berühmten „my air was away“ Begründung abgebrochen.

Radost und Brigitte haben den Blues

Nachdem Micaelas Prüfung für alle Zuschauer schon eine echte Herausforderung war, flachte die Aufmerksamkeitskurve bei den Lebensbeichten von Radost Bokel und Brigitte Nielsen schnell ab.

Man kann das ungefähr so zusammenfassen: beide sind mit ihrem Ruhm nicht klar gekommen und hatten wirklich Pech bei der Auswahl ihrer Männer. Wobei man sich jetzt nicht darüber streiten muss, welche mehr Pech und welche weniger Pech hatte. Unstrittig ist nur, dass das jetzt nicht unerwartet kam. Wenn sie liebende und sorgende Partner hätten, wären sie nicht im Camp.

Schatzsuche mit Jazzy und Radost

Entschuldigung, das war einfach nur langweilig.
Gewonnen wurde eine Tube Massageöl. Da niemand eine Verwendung dafür hatte (!), sicherte sich die schlaue Micaela den Gewinn und schmierte gleich mal ihre Brüste damit ein.

Trotzdem das Video:

Und von den Zuschauern rausgewählt wurde dieses Mal …

… niemand!

Wer sich noch an das 4-Finger-Faultier und seinen freiwilligen Auszug (um bei einem Musikfestival auf dem Soundgarden spielen, dabei sein zu können) erinnern kann, weiß, dass die Promis einmal nicht zittern müssen. Schließlich soll das Finale mit 3 Personen bestritten werden.

Das interessiert Dich auch

2 Gedanken zu „Dschungelcamp vom 22.01.2012 – sexy Micaela in der Dschungelprüfung

Kommentare sind geschlossen.