Dschungelcamp 2014: Was die Promis verdienen

Eines der am strengsten gehütetsten Geheimnisse ist die Gage der Promis im Dschungelcamp. Darüber gibt es zwar nur Vermutungen, aber die breite ich hier mal aus.

Oftmals liest man von einem Grundgehalt, was alle Stars mindestens bekämen. Dazu würde dann ein Bonus gezahlt, der dem Marktwert des Stars entspricht. Das kann so sein, muss aber nicht. Viel einfacher wäre es, die Gage eines Teilnehmers individuell festzulegen bzw. zu verhandeln. Ein Michael Wendler oder auch Winfried Glatzeder fangen gar nicht erst beim Grundgehalt an. Da heisst es, was wollt ihr mindestens haben und so weiter …
Leute wie Julian F.M. Stoeckel oder Marco Angelini müssen eher nehmen, was ihnen angeboten wird.

Die Gage wird scheinbar in Raten ausgezahlt und kann sich in der Summe durch Exklusivklauseln noch erhöhen. Beispielsweise, wenn sich ein Kandidat verpflichtet, nur bei RTL über den Dschungel zu plaudern. Andererseits kann sich die Gage auch verringern, wenn man das Camp vorzeitig verlässt oder die Vertragsbestimmungen verletzt. Was jetzt alles im Vertrag im Detail geregelt wird ist nicht bekannt. Man kann es sich aber denken.
Die Information über die Höhe des Honorars beziehe ich aus diesem Artikel. Auch dort wird nur spekuliert und anhand des Marktwertes eines Stars geschätzt, was dieser im Dschungelcamp verdienen könnte.

Sollten die Zahlen auch nur annähernd im richtigen Verhältnis stehen, dann hat es sich für die Wendlerin richtig gelohnt, 4 Tage im Dschungelcamp auszuhalten. Selbst wenn bei vorzeitigem Auszug die Hälfte der Gage weg wäre.

So richtig weit auseinander liegen die Gagen dieses Mal nicht. Eine recht gleichmäßige Verteilung. Allerdings, und das kann man vorher nicht wissen, stehen die Zahlen in keinem Verhältnis zur geleisteten Arbeit in der Show. Wenn RTL und ganz Deutschland vorher gewusst hätten, wie wertvoll Larissa für die Show und die Quoten ist, hätte sie sicher mehr rausschlagen können und eine Tanja Schumann wäre mit weitaus weniger Knete nach Hause gegangen. Aber wie gesagt, das berechnet sich nach dem Marktwert.

Das interessiert Dich auch