Das 0 Sterne Debakel – Dschungelprüfung goes wrong

Die erste Dschungelprüfung der 12. Staffel. Yay, denkt man. Yay, dachten auch Mangiapane und Frankhauser, die von den Zuschauern ausgewählt wurden.
Aber es kam alles anders.

In der Dschungelprüfung (Ter)mieten, Wohnen, Kaufen mussten die beiden Auserwählten in einem Termitenbau Sterne sammeln. Während Jenny Frankhauser als „Opfer“ (hat das jemand verstanden) mit Insekten überschüttet einfach nur stillliegen musste, kroch und krabbelte Matthias Mangiapane durch die Gänge und versuchte aus den Höhlen die festgeknüpften Sterne zu mopsen. Dabei wurde er von diversen Tieren daran gehindert (Skorpione, Sandwürmer, Schlangen …). Das Zeitlimit von 10 Minuten wurde den zwei tapferen Dschungelbewohnern zum Verhängnis. Noch 30 Sekunden vor Deadline versuchte Frankhauser 2 Sterne abzudrehen, wodurch sie es nicht rechtzeitig aus dem Termitenbau nach draußen schaffte (Herr Mangiapane übrigens auch nicht. Nur um das mal anzumerken). Damit waren die 10 von Mangiapane gesammelten Sterne alle futsch. Bedröppelt zogen die Nicht-mehr-ganz-so-Helden ins Lager zurück. Mangiapane ließ dort auch jeden wissen, dass er 10 STERNE erspielt hätte … ja, wenn die doofe Frankhauser ihren Arsch schneller aus dem Tunnel bewegt hätte. 10 STERNE. Nur um das nochmal klarzustellen. 10 STERNE. Und für die, die es dann immer noch nicht mitbekommen hatten, wiederholte er es gern nochmal: 10 STERNE.

Eigentlich eine relativ leichte Prüfung, wenn man vorher genau zuhört und die Spielregeln befolgt. Was Frankhauser da geritten hat, noch an den 2 Sternen herumzufingern, während Mangiapane schon 10 STERNE (!!!) sicher hatte – weiß der Geier. Ist aber auch scheissegal, da zum Schluss 0 STERNE auf dem Papier standen. So ließ denn auch der verhinderte Dschungelheld alle wissen, wie gefrustet er durch diese Blödheit von der Halbschwester der Katzenberger war. Dass er selbst nicht pünktlich draußen war, verschwieg er schlauerweise.

Das interessiert Dich auch


Warning: mkdir(): Permission denied in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php on line 364

Fatal error: Uncaught Exception: Cache-Verzeichnis nicht beschreibbar. Comet Cache benötigt dieses Verzeichnis bitte: „/www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/cache/comet-cache/cache/https/dschungelcamp-blog-de“. Setze Rechte auf „755“ or höher; „777“ kann in manchen Fällen erforderlich sein. in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php:367 Stack trace: #0 [internal function]: WebSharks\CometCache\Classes\AdvancedCache->outputBufferCallbackHandler('<!DOCTYPE html>...', 9) #1 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/functions.php(4212): ob_end_flush() #2 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/class-wp-hook.php(286): wp_ob_end_flush_all('') #3 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/class-wp-hook.php(310): WP_Hook->apply_filters('', Array) #4 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/plugin.php(465): WP_Hook->do_action(Array) #5 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/load.php(788): do_action('shutdown') #6 [internal function]: shutdown_action_hook() #7 {main} thrown in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php on line 367