Micaela völlig zerstochen

Die Freikörperkultur im Dschungelcamp fordert ein erstes Opfer: Erotik-Model Micaela Schäfer ist von Mückenstichen übersät.

80 Stiche wollte der 10. von 11, Daniel Lopes, bereits auf ihrem Körper gezählt haben, wie die BILD-Zeitung berichtet.

Es sind auch keine kleinen Stiche, wie man sie von hiesigen Mücken kennt. Auf Micaela wachsen sich die Stiche zu regelrechten blutigen Quaddeln aus.
Schuld daran ist die Gelbfiebermücke, die vorzugsweise in den Regenwaldregionen Australiens vorkommt und auch gefährliche Krankheiten übertragen kann.

Weil Micaela ihren Beruf ernst nimmt und sich beharrlich weigert, ihren nackten Körper auch nur durch irgendeinen Fetzen Stoff zu entweihen – muss sie jetzt diese Qualen in kauf nehmen.
Solange sie aber weiterhin so tapfer durchhält, bleibt den Zuschauern das Vergnügen ihres nackten Körpers erhalten.

Übrigens, wusstet ihr, dass Micaela eine ausgewachsene Sehschwäche hat? Bei über minus 3 Dioptrien ist sie quasi blind wie ein Maulwurf, weshalb sie auch bei einigen Videos diese modische Brille trägt.

Merke, das Dschungelcamp ist eben doch kein Ponyhof.

Und hier noch ein Video über Micaelas Videodreh zu „Lesbending – High Voltage“, das ich bei den Gossip Junkies gefunden habe.

Das interessiert Dich auch