Eine Festessen für Olivia und Georgina

Heute wurde der Traum vieler Dschungelcamp Zuschauer Wirklichkeit: Georgina erhielt ein Gehirn. Leider nur zum Essen und als Bestandteil der Dschungelprüfung.

Aber andererseits treibt Camp-Mutti Olivia die Georgina-Zicke zur Höchstform und gemeinsam holen sie 10 Sterne (!) für das Team. Das sind 10 Mahlzeiten und bedeutet ja fast so etwas wie einmal richtig sattessen.

Aber der Reihe nach.

In dieser Dschungelprüfung („Wahrheit oder Pflicht“) aus der berühmt-berüchtigten Kategorie „Ekelzeugs futtern“ treten 2 Kandidaten zusammen an, um die Köstlichkeiten der australischen Tier- und Pflanzenwelt zu verspeisen. Die Abwandlung zu einer Art Gourmet Memory ist ein netter Kniff, um die Kandidaten zusätzlich anzustacheln. Denn wenn sich jemand die Würfelnummer und das auf der Rückseite abgebildete Essen richtig gemerkt hat, muss der andere das Gericht futtern. Für jede gegessene Scheußlichkeit gibt es einen Stern.

Georgina beginnt und errät die Regenwürmer. Also wandert ein ganzer Teller davon zu Olivia. Gerade noch rechtzeitig sind Teller und Mund leer. Schmeckt angeblich nach Soja und Stroh. Na dann.

Nun ist die großgewachsene Blondine dran. Leider kein gutes Gedächtnis und so wandern 4 Skorpione am Spieß in ihren Magen. Für einen ausgehungerten Campbewohner ist das aber ein Festmahl. „Wie Langustenkrabben“ meint Olivia, „nur etwas muffig im Abgang“.

Dann verschätzt sich Georgina und hat plötzlich 3 glitschige Schnecken ohne Haus vor sich stehe. Erst wieder Gezeter und „ich esse meine Schnecken nicht, meine Schnecken ess ich nicht“, aber Olivia spricht ein Machtwort und verspricht sogar, Georgina suggestiv abzulenken. Das funktioniert sogar und wieder ein Stern mehr.

Leider kann sich Olivia erinnern, dass hinter dem nächsten Würfel eine Kotzfrucht abgebildet ist und damit liegt dieses erlesene Exemplar auf Georginas Teller. Die probiert es mit der alles-auf-einmal Methode und stopft sich das Ding in den Mund. „Immer schön runterschlucken, Du Luder“ wird sie von Olivia angefeuert. Und tatsächlich, das hilft. Noch ein Stern.

Dann gibt es noch gekochte Qualle, Buschschweinvagina (was für ein Wort) und lebendige Kakerlaken. Alles echte Mutproben, die sie besteht.
Olivia würgt sich zwischendrin pürierte Käfer, lebende Riesenmaden und Königsgrillen herunter.

Jetzt das Highlight. Vor Georgina steht gekochtes Schafshirn im eigenen Schädel. Georgina weiß, was auf dem Spiel steht: „wenn ich das auskotze sind alle Sterne weg?!“
Daniel und Sonja geben ihr eine extra Chance. Es geht nur um den Stern für das Schafshirn. Alle bisher erspielten Sterne sind sicher.
Olivia redet Georgina gut zu und powert sie hoch. Georgina probiert sogar vom Hirn, spuckt aber kurz darauf alles wieder aus. Nix mit dem Stern, aber Sonja, Daniel und Olivia zeigen Respekt.

Wenn man das gesehen hat, muss man sagen: Respekt. Ich hätte vielleicht einen oder zwei Sterne geholt, aber gleich 10?!

Am Ende stehen 10 Sterne und eine Georgina, die ihren Ruf wieder einigermaßen herstellen konnte. Wahrscheinlich hat sie die schlechte Stimmung im Camp doch irgendwie registriert und gemerkt, dass es so nicht weitergehen kann. Zumal sie zusammen mit Allegra und Patrik in die 5. Prüfung gewählt wurde.

Das interessiert Dich auch