Maren Gilzer: mit Ehrlichkeit zur Dschungelkönigin

Als erstes muss ich mal Abbitte leisten.

Zwar hat sich auf den hinteren Rängen alles so abgespielt, wie ich es prognostiziert habe – aber bei der Wahl des Dschungelkönigs (bzw. Dschungelkönigin) lag ich daneben.

Statt dem smarten Jörn Schlönvoigt hat sich nun Maren Gilzer auf den Dschungelthron setzen dürfen.

Das war auch etwas abzusehen, schliesslich hat sie in der allgemeinen Umfrage hier auf diesem Blog von Tag zu Tag den Abstand zum Meinungsführer Jörn verringert.

Finale ist ja immer so eine Sache. Man sagt zwar, da kann immer alles passieren, aber wenn keiner der Finalisten einen entsprechenden Fehler macht, hat sich das Publikum eigentlich immer schon vorentschieden.

An den Prüfungen (mehr gibt ein Finale ja nicht her) kann es nicht gelegen haben, die wurden von allen 3 Kandidaten mit Bravour erledigt. Persönlich habe ich den größten Respekt vor Tanja, weil das die Prüfung gewesen wäre, bei der ich mit Nullkommanull Sternen Ausbeute versagt hätte. Lebende Spinnen essen … Leute das müsst ihr euch mal vorstellen. Und mit welcher Coolness sie alles weggeschluckt hat!
Dann wäre noch Jörns Taucherhelmprüfung zu nennen, die auch sehr sehr unangenehm war, wie man an seinen Reaktionen während der Dschungelprüfung sehen konnte.
Maren Gilzer hatte für mein Erachten die leichteste Prüfung, aber die Sympathien hat sie sich schon in den Tagen zuvor erworben.

Insgesamt muss ich sagen, dass das eine der langweiligsten Staffeln von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ ever war. Ever, ever, ever.

Da hilft es auch nichts, wenn jetzt RTL und die Kandidaten mit irgendwelchen Superlativen dagegensteuern. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse, die RTL immer etwas später veröffentlicht (Zuschauerzahlen, Anrufe etc.). Hier muss etwas passieren, denn wenn sich dieser Trend verfestigt, gehen nur noch abgebrühte Medienprofis da rein und sitzen ihre Zeit ab.
Maren Gilzer hat ja auch deshalb gewonnen, weil sie die richtige Mischung aus tougher Konkurrentin („Ich tret Dir sowas in die Eier …“) und Teamplayerin gefunden hat. Zudem dieses unaufgesetzte Verhalten, diese Spur Ehrlichkeit“. Das hatte so kein anderer Kandidat zu bieten.

Nun verwurstet das RTL heute erstmal in der großen Reunion-Show, was dieses Mal sehr einschläfernd ablaufen dürfte, wenn Walter nicht noch was auf Lager hat.

Das interessiert Dich auch