ex-Dschungelqueen Desiree Nick bemängelt Kandidatenauswahl

Die ehemalige Dschungelkönigin Desiree Nick lässt an der Besetzungsriege für das aktuelle Dschungelcamp 2012 kein gutes Haar.

Nur Kategorie P-Promis, urteilt die ex-Dschungelkönigin auf Lebenszeit laut einem BILD-Zeitungsbericht. Zu ihrer Zeit wären es wenigstens noch Promis der Klasse B-D gewesen, die man von irgendwoher kannte.

Nur Brigitte Nielsen, die hätte das Format zur Dschungelkönigin. Das Format hat man laut Frau Nick bereits, wenn man den Körper einer Amazone, Filmerfahrungen in Hollywood und eine gehörige Portion Humor besitzt. Naja, Frau Nick wird wissen, warum sie das so meint.

Diese Kritik war zu erwarten und überfällig. Auch ich muss sagen, dass mich die Kandidatenauswahl nicht gerade vom Hocker reisst. Entweder hat sich herumgesprochen, dass ein Besuch im Dschungel nicht für jeden lohnenswert ist oder aber der Bestand an Alt-Promis ist so langsam abgegrast.

Hoffen wir einfach, dass sich so manch unscheinbare Pflanzen unter den Delinquenten noch entwickelt und richtig einschlägt.

Das interessiert Dich auch