Allegra Curtis entwickelt sich zum Problemfall

Wer hätte das gedacht: die bis gestern unsichtbare Allegra dreht auf und wird zu einem Problemfall im Camp.

Lästern und Mobben bis der Arzt kommt

Erst lästern (äh pardon, stellen fest) Olivia und Iris am Lagerfeuer, dass die Curtis bis auf ihre berühmten Eltern nichts vorzuweisen hat, schlecht operiert und faul ist.
Dann rasseln Iris und Allegra am nächsten Tag persönlich aneinander. Anlass war die simple Frage, wer die Feuerwache übernimmt.

Ich finde es bemerkenswert, dass der Spott über Allegra und ihre Teilnahme an der Show von … zwei Kandidaten kommt, die ebenso Teil dieser Show sind. Ich meine, wie skurril ist dass, wenn zwei Z-Promis über einen anderen Z-Promi lästern, dass der nicht mal berühmt genug ist. Dabei hält sich der Bekanntheits- und Berühmtheitsgrad der beiden Camp-Muddis stark in Grenzen. Olivia Jones kennt man höchstens aus der Travestieszene Hamburgs und Iris Klein kennt man an sich gar nicht. Da ist höchstens die Tochter penetrant bekannt, weil sie überall ihre Clowns-Augenbrauen und operierten Möpse in die Kamera hält.

Andererseits trifft die Kritik genau die Richtige. Allegra lässt sich dort anscheinend den Arsch nachtragen. Wie Iris am Dschungeltelefon berichtete, beteiligt sich die Curtis nicht am Kochen, nicht an der Nachtwache quasi an gar nichts. Darauf angesprochen erwiderte die dauernd etwas mit „Ich bin krank“ und „Komm mir nicht so“. Da fallen echt die Masken. Wobei das in Allegras Fall schwierig ist. Die Chirurgen haben zu gut gearbeitet.

Und ewig ruft die Dschungelprüfung

Zur Überraschung aller war wieder mal ….. Georgina zur Dschungelprüfung angetreten. Und so langsam wird es echt langweilig. Es ist zwar lustig, wenn sie so vor Ekel und Unwillen quiekt, aber die Prüfungen werden dadurch immer langweiliger. Es gibt doch auch noch 10 andere Kandidaten im Camp, von denen einige förmlich darum betteln.

Dieses Mal ging es in luftige Höhen. Auf zwei Flugzeugen musste sie in Amaturen, im Cockpit und an den Flügeln nach Sternen suchen. Die Kletterei an sich war einfach nur öde, liebes RTL. Ein bischen aufgepeppt wurde diese Langeweile durch die bereits erwähnten Quieker und Stoßseufzer sowie erstaunliche Bekenntnisse der neuen Dschungelprüfungs-Rekordlerin.

„Ich habe Angst vor … weiss ich nicht.“

Daniel Hartwich ahnte schon, dass Georgina den Rekord an Dschungelprüfungen von Sarah Knappik berechen könnte und verabschiedete sich vorsorglich schon mal mit einem „Bis morgen!“

Ob die nun 8 Sterne geholt hat (was ganz passabel ist) oder 8 Rollen Klopapier interessiert am Ende niemanden mehr, weil nach ihrer Rückkehr der Zoff im Camp weitergeht.

ich würde ja gerne noch etwas über Joeys epischen Kampf mit der Rienschlange aus dem Urwald schreiben – schließlich bemüht sich der Bengel ehrlich um gutes Entertainment im Camp – aber dass Georgina auch in die letzte Dschungelprüfung gewählt wurde, lässt mich auf einmal ganz müde werden. RTL, bitte unternehmt was. Baut eine Maximalzahl an abzuleistenden Prüfungen pro Kandidaten ein oder sonstwas.

Vor allem, die Anrufer schießen sich doch selbst ins Knie. Anders als Sarah Knappik will Georgina ja. Sie braucht nur klare Ansagen und jemanden, der ihr zeigt wo es langgeht. Hat man doch in der Prüfung mit Olivia Jones gesehen. Irgendwann setzt auch der Ross Anthony Effekt ein. Der Kandidat gewöhnt sich an die Prüfungen und lässt sich dadurch nicht mehr ärgern.
Und überhaupt: Allegra oder Iris haben doch seit Tagen um eine Prüfung gebettelt. Da muss doch endlich mal ein antreten zum Ekelzeugs futtern oder durch Fischschleim robben.

Das interessiert Dich auch