Ein Tag im Zeichen der Jenny Frankhauser

Die IBES Redaktion meint es ernst. Wenn es uns schon egal ist, wer 2018 Dschungelkönig oder -königin wird – den Dschungelcamp Machern ist es nicht egal!
Also bekam die Katzenberger Halbschwester fast eine ganze Folge die Gelegenheit, sich dem Zuschauer im besten Licht zu zeigen. Erst die Dschungelprüfung, in die sie zusammen mit David reingewählt wurde und dann noch bei der Schatzsuche.

In der Dschungelprüfung ging es mal wieder um das Futtern von Ekligkeiten, wobei sich RTL hier die Knaller wohl für das Finale offenhält. Pürierte Taube, Sandwürmer, Kakerlaken, Augen … das ist noch Kategorie B. Allenfalls die Huntsmen Spinne wäre nicht so mein Fall gewesen. Madame Frankhauser kaute, schluckte, japste – aber gab nicht auf. Ich würde auch sagen, sie machte da einen überzeugenderen Eindruck als der ex-Bachelorette Geliebte. Am Ende standen 7 von 7 Sternen, was die zweite Prüfung mit Jenny-Beteiligung ist, bei der die volle Punktzahl erreicht wurde.

Die Schatzsuche hatte eigentlich nur eine Aufgabe: den RTL Zuschauern die Gelegenheit zu geben, ihre zusammengepressten Möpse ausführlich zu studieren. Warum dazu jetzt Urin im Spiel war, kann nur mit einer noch nicht überwundenen Phase eines Kreativlings bei RTL erklärt werden. Dass es eindeutig um Titten ging, erkannte der geneigte Zuschauer recht schnell: Die Flüssigkeitsmenge, die von der Handyhüllenverkäuferin in den Haaren transportiert wurde, war doppelt so groß als das bisschen, was zwischen den Brüsten zum Sammelort getragen wurde. Aber sei es drum.
Man hätte vermutet, dass da wo Brüste ins Spiel kommen, die richtige Antwort Kattia Vides lauten müsste – aber scheinbar hat RTL sie abgeschrieben. Da hilft es auch nichts, dass ihre Hupen noch in dem Zustand sind, wie der liebe Herrgott sie schuf und Miss Frankhauser schon ein wenig nachhelfen ließ.

Und da auch noch die alles entscheidende Frage richtig beantwortet wurde (fragt mich nicht, es ging irgendwie um Bier …), konnte sich auch einer der Werbepartner so richtig über sein gelungenes product placement freuen. Ja genau, es gab wieder PickUp Snacks in der Maxipackung und alle mussten so tun, als wäre ihnen gerade ein 5-Gänge Menü kredenzt worden. Wie subtil.

Mit der Rauswahl von Natascha Ochsenknecht kommen für das Finale eigentlich nur 3 Promis in Betracht: David, Matthias und eben Jenny.

Das interessiert Dich auch


Warning: mkdir(): Permission denied in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php on line 364

Fatal error: Uncaught Exception: Cache-Verzeichnis nicht beschreibbar. Comet Cache benötigt dieses Verzeichnis bitte: „/www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/cache/comet-cache/cache/https/dschungelcamp-blog-de“. Setze Rechte auf „755“ or höher; „777“ kann in manchen Fällen erforderlich sein. in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php:367 Stack trace: #0 [internal function]: WebSharks\CometCache\Classes\AdvancedCache->outputBufferCallbackHandler('<!DOCTYPE html>...', 9) #1 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/functions.php(3813): ob_end_flush() #2 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/class-wp-hook.php(286): wp_ob_end_flush_all('') #3 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/class-wp-hook.php(310): WP_Hook->apply_filters('', Array) #4 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/plugin.php(453): WP_Hook->do_action(Array) #5 /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-includes/load.php(684): do_action('shutdown') #6 [internal function]: shutdown_action_hook() #7 {main} thrown in /www/htdocs/w00e50b8/mng/wp-content/plugins/comet-cache/src/includes/traits/Ac/ObUtils.php on line 367